Wasserversorgung für die Aschgabat Spiele 2017

Aschgabat in Turkmenistan wird 2017 die 5. Asian Indoor and Martial Arts Games ausrichten. Die Spiele werden an einem neuen Sportveranstaltungsort stattfinden, der derzeit im Bau ist. Mit Tausenden von Teilnehmern und Zuschauern, die zu den Spielen erwartet werden, hatte eine funktionierende Wasserversorgung, die sämtlichen Anforderungen gerecht wird, für die Planer der Anlage höchste Priorität.

Die Bauteams arbeiten hart, um rechtzeitig zur immer näher rückenden Deadline fertig zu werden. Die Mehrzweck-Sportanlage, die im Herzen von Aschgabat – Turkmenistans größter Stadt – entsteht, hat eine Gesamtfläche von 1 466 m2 und umfasst 30 Veranstaltungsorte. Turkmenistan, das im Westen an das Kaspische Meer grenzt, ist zu 80 % von der Karakum-Wüste bedeckt, was Wasser zu einer sehr kostbaren Ressource macht. Wasser zum Duschen, Trinken und für sanitäre Zwecke. Der Generalunternehmer Polimeks und dessen Nachunternehmer ILPA, beide in der Türkei ansässig, hatten primär die Aufgabe, die Wasserversorgung der Anlage sicherzustellen. Hierzu gehörten die sichere Bereitstellung von Trinkwasser, Sanitärwasser zum Waschen und Duschen sowie zuverlässige Wasseraufbereitungs-
und Pumpenlösungen.„Unsere Erfahrung in der Baubranche haben wir vor allem im Nahen Osten und in Zentralasien gesammelt, so dass wir über umfassende Kenntnisse im Hinblick auf die Anforderungen an Gebäude und Infrastruktur in diesen Gebieten verfügen“, erklärt Levent Topel, Geschäftsführer bei ILPA. „Unser guter Ruf aufgrund früherer Projekte, die wir gemeinsam mit Polimeks Construction durchgeführt haben, war in der Angebotsphase hilfreich und ist auch der Grund, warum wir für diesen Sportanlagenkomplex Lowara Produkte gewählt haben.“

Lowara Pumpen bei zahlreichen Applikationen im Einsatz

Die Produkte von Xylems Lowara und Lowara Vogel Serien wurden auf der Baustelle in unterschiedlichen kommerziellen Gebäuden eingesetzt. Die Anforderungen an die Wasserversorgung in diesem Projekt waren, angefangen von einem 450-Betten-Hotel bis zu einem Stadion mit 15 000 Zuschauern, enorm. Insgesamt wurden mehr als 1 000 Lowara Pumpensysteme verbaut, einschließlich der e-SV vertikalen Mehrstufen-Edelstahlpumpen sowie die drehzahlvariable Pumpensteuerung HYDROVAR®.

Xylem erfüllte über ILPA A.S., den Vertriebshändler des Unternehmens vor Ort, die zentralen Anforderungen im Hinblick auf Dienstleistungen, Preis und Qualität. Aufgrund mehrerer Lowara Systemlösungen, die bereits 2014 installiert wurden und wie erwartet reibungslos arbeiten, war die Marke in der zweiten Phase des Projekts eine naheliegende Wahl.

Von den installierten Lowara Systemen war die e-NSC Grauguss-Spiralgehäusepumpe, von der 68 Stück an unterschiedlichen Orten auf der Baustelle im Einsatz sind, eines der primären Produkte. Als Teil von Xylems neuer Lowara e-Serie wird diese robuste und hocheffiziente e-NSC Pumpe die Leistung des gesamten Systems verbessern und die Betriebskosten reduzieren. Die Pumpe ist in Grauguss, Sphäroguss, Edelstahl und Duplex-Edelstahl erhältlich und wird in sechs Baugrößen von DN32 bis DN300 produziert, wodurch sie perfekt an die unterschiedlichen Anforderungen der Sportanlage angepasst werden kann.

Pumpen, die Energie sparen

Durch den Einsatz mit dem drehzahlvariablen HYDROVAR Antrieb können Endnutzer sogar noch größere Energieeinsparungen erreichen. Der HYDROVAR ist mit einem komplexen Programm zur Steuerung der Pumpen versehen, so dass diese immer effizient arbeiten. Außerdem kommuniziert er mit anderen HYDROVAR Steuerungen und mit dem Überwachungssystem des Gebäudes mithilfe von Standardprotokollen, so dass die Systeme miteinander kommunizieren können.

Darüber hinaus zeichnen sich sämtliche spezifizierten Produkte durch ihre Energieeffizienzstandards aus. Es wurden über 200 Xylem DIWA Tauchpumpen für Schmutzwasser installiert, die eine maximale Widerstandsfähigkeit gegen Abrasion bieten, da sie aus AISI 304 Edelstahl gefertigt sind. Das DIWA Sortiment ist so konstruiert, dass der Motor durch die gepumpte Flüssigkeit gekühlt werden kann – und so die Effizienz und operative Leistungsfähigkeit in sämtlichen Gebäuden aufrecht erhält. Außerdem ist die Pumpe mit Thermoschutz ausgestattet, um die Systemfunktionen bei Überhitzung aufrecht zu erhalten. Xylem lieferte außerdem über 60 Schmutz- und Abwasser-Hebeanlagen.

Eine Stadt im Miniaturformat

Pietro Moro, Building and Industry Sales Director für MENA bei Xylem, erklärt: „Das Interessante bei diesem Bauprojekt ist die Tatsache, dass die Sportanlage im Grunde eine Stadt im Miniaturformat ist, die aber innerhalb kürzester Zeit errichtet wird. Es ist fantastisch, an einem Projekt dieser Art beteiligt zu sein, das die Tiefe und Breite unseres Fachwissens und unserer Fähigkeit verdeutlicht, Lösungen für komplexe Applikationen zu finden.“

Deniz Atabey, Sales Executive bei ILPA, abschließend: „Xylem kam in die nähere Auswahl und erhielt letztlich auch den Zuschlag, da wir wussten, dass deren innovative, qualitativ hochwertige und zuverlässige Produkte den unterschiedlichen Systemanforderungen in diesem Projekt gerecht werden würden. Der Service ist professionell, und Xylems Unterstützung bei der Wahl der Pumpen war unbezahlbar. Xylem hat unser Vertrauen gewonnen, und zwar nicht nur aufgrund der engen Zusammenarbeit bei der Wahl der Pumpen, sondern auch, weil sie Pumpen und Systeme zu wettbewerbsfähigen Preisen anbieten. Daher sind wir uns sicher, dass die Anforderungen im Hinblick auf die Wasserversorgung bei Aschgabat 2017 mit guter Marginale erfüllt werden.“